direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Page Content

There is no English translation for this web page.

Steckbrief des Fachgebietes Biokatalyse

Biokatalyse
Lupe
Fachgebiet:
Biokatalyse
Leitung:
Prof. Dr. Nediljko Budisa
Homepage:
www.biocat.tu-berlin.de
Forschungsinteresse:
Innovative Forschung: Entwicklung von Plattformen mit erweitertem genetischem Code, Herstellung maßgeschneiderter Peptide, Proteine und Proteome; de novo Protein- und Proteomdesign durch Verknüpfung von gerichteter Enzymevolution, metabolischem Engineering, synthetischer Chemie und klassischer Genetik (Stamm-Engineering und Evolution); Herstellung von genetisch kodierbaren Wirkstoffen und Biomaterialen; synthetische Biologie.
Forschungsschwerpunkte & Arbeitsmethoden:
Drug Design (Umprogrammierte Translation als Route zur Vielfalt von kleinen Wirkstoffmolekülen);
Biomaterialien
(Kongenere Peptide und Proteine); Biokatalyse (biokatalytische Prozesse in zellulären Systemen);
Bioorthogonale Konjugationen (Einführung von verschiedenen Verknüpfungsverfahren der organischen Chemie in biologische Systeme);  Metabolisches Engineering - Umprogrammierung der intrazellulären Aminosäuresynthesen;
Photobiologie -
Chromophor-Design (Synthesechemie  & in vivo Chemie); Biophysik - Proteinfaltung und Stabilität (Engineering & Design); Gerichtete Evolution und Engineering von Bakterienstämmen; Designerproteine und -zellen - alternative oder neuartige Chemie des Lebens (für mehr Details siehe meine Webseite: www.biocat.tu-berlin.de/menue/forschung ).
Publikationen:
>120 Publikationen (15 experimentellen Papers als Erstautor ); 1  Ein Buch als Solo-Autor;  21 Reviews (10 solo)  und 5 Patente
1.
Völler J., Biava H., Koksch B., Hilderbrandt P., Budisa N. ChemBioChem, 16, 742–745 (2015).
2.
Bohlke N. & Budisa N. FEMS Microbiol. Lett., 351, 133-144 (2014).
3.
Ma, Y., Biava, H., Contestabile, R., Budisa, N. & di Salvo M.L. Molecules 19, 1004-1022 (2014).
4.
Nehring, S., Budisa, N. & Wiltschi, B. PLoSONE, 7, e31992 (2012).
5.
Hoesl, M. G. & Budisa, N. Angew. Chem. Int. Ed. 50, 2896-2902 (2011).
Alumni & Industriekollaborationen:
20 ehemalige Doktoranden vor allem in Forschung und Industrie;
ISTHMUS
Sarl und HURISCO GmbH
Bereichsübergreifende Aktivitäten:
Gutachter und Experte für BMBF, EU-FP7, DFG, NSF, MRC und diverse Fachzeitschriften mit „peer-review“; Gründer  IBN Expertengruppe "Synthetische Biologie" (2008), Organisator des ersten Berliner SynBio iGEM Teams (2013); Verschiedene Buchbeitrage und Rezensionen sowie aktive Teilnahme an interdisziplinären Workshops mit dem Thema synthetische Biologie und künstliches Leben  Aktivitäten für die Förderung / Popularisierung der Wissenschaft für die breite Öffentlichkeit.
Wissenschaftliche Zusammenarbeit:
R. Mutzel (FU Berlin) automated evolution of the bacterial strains
C. Hackenberger (FMP Berlin
) – bioorthogonal chemistries on various protein scaffolds
Dieter Soll
(Yale University, USA) – PyRS:tRNAPyl systems (aminoacylation, strain evolution, orthogonality)
Philippe
Marliére (Isthmus, France) – bacterial strain evolution for the establishment of codon emancipation and genetic firewall
Pavel
Mykhailiuk (Kyiv,  Ukraine) - Synthese von Aminosäureanaloga.

Zusatzinformationen / Extras

Quick Access:

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

This site uses Matomo for anonymized webanalysis. Visit Data Privacy for more information and opt-out options.